Mutter Aya – Die Erde der Neuzeit spricht

Mutter Aya – Die Erde der Neuzeit spricht

Während und nach einer Ayahuasca Zeremonie Mitte 2019 sprach Mutter Aya zu mir und bietet sich seitdem als Botschafterin der Geistigen Welt an, sämtliche Fragen zu beantworten, die unser heutiges Leben auf der Erde betreffen. Mutter Aya repräsentiert dabei die Erde mit all dem in ihr gespeicherten Wissen.

Mutter Aya gehört zu den Ansprechpartnern der Geistigen Welt, die am besten mit dem heutigen Leben der Menschen auf der Erde vertraut sind. Ihr Ratschläge und Analogien sind häufig sehr naturverbunden, aber auch immer wieder sehr modern und dabei stets äußerst anschaulich. Mutter Aya drückt ihre Weisheit humorvoll aus und verwendet gern eine bildhafte Sprache. Ihre Energie ist sehr sanft und liebevoll. Hingabe und Vertrauen fördert sie besonders gern.

Hingabe

In folgendem Beispiel spricht Mutter Aya über Hingabe. Sie wählt die Analogie eines Flusses, in dem Steine und Felsen Stromschnellen erzeugen und durch Verengung die Geschwindigkeit des Fließens des Wassers beeinflussen.

Gib dich hin. Sei im Fluss. Sei der Fluss. Wähle deine Geschwindigkeit. Wähle deine Steine. Liebe die Steine in dir. Erfreue dich am Fall. Von außen ist der Wasserfall wunderschön und zieht die Menschen an. von innen ist er berauschend. Vorher macht er angst, aber Du fängst dich selbst auf. Lass los und fließe.

Mutter Aya

Das Leben ist ein Flipper-Automat

Manchmal ist das Leben wie ein Flipper-Automat. Du steuerst nur die Tasten an der Seite. Wenn die Kugel rollt sind nur Impulse möglich. Du kannst nicht immer die Kugel steuern, du kannst ihr nur Impulse geben.
Das Ziel des Flipperns ist, den Ball im Spiel zu halten, die Punkte macht der Ball dann von ganz allein.

Mutter Aya

Warum Menschen sterben – Der Tod und das Würstchen

Diese Analogie empfand ich zunächst als unpassend, da ich selbst vegan lebe, jedoch ging Mutter Aya auch auf diesen Aspekt ein.

Stelle Dir einen Grill vor. Wie groß kann er sein? Die Größe hängt ab von der Menge der Menschen, die man davon füttern will. Grillst Du auf dem Jahrmarkt oder für zwei Personen im Garten? Warum kannst Du keinen Jahrmarktgrill im Garten gebrauchen? Weil Du nicht 5000 Würstchen für 2 Personen grillst. Denn was passiert mit diesen? Sie werden alle gleichzeitig schwarz. Zerfallen zu Asche. Sterben. Sind fort. Du musst sie nacheinander grillen. (Du kannst Dir auch vegane Würstchen oder Zucchinischeiben vorstellen, wenn Du das als angenehmer empfindest).
Wenn alle existenz unbegrenzt gleichzeitig auf der Erde geschehe, wäre kein Raum für Reife und Entwicklung. Das gesamte Feuer würde in einer einzigen Stichflamme verpuffen. Darum begrenzen wir den Raum (Grill) und das Leben (Würstchen). Und wir passen die Menge der Leben dem verfügbaren Raum an. Und wir können am meisten erreichen, in dem wir immer wieder Würstchen herunter nehmen und neue drauflegen. Wenn gerade niemand da ist, ein Würstchen zu essen, wird es schwarz und verbrennt und zerfällt schließlich zu Asche. Dort vermengt es sich mit der Asche aller anderen Würstchen. Man kann die einzelnen Würstchen nicht mehr unterscheiden, sie sind alles eins.
Aus der Asche steigt neues Leben hervor. Der Phoenix macht es vor, erhebt sich aus der Asche um am Ende wieder zu Asche zu werden. Der Kreislauf des Lebens ist komplexer. Ob aus der Asche ein Baum entsteht, ein neues Würstchen, ein Mensch. Alles ist offen. Alles besteht aus den gleichen Atomen und Molekülen.

Mutter Aya


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.